Newsletter 4/2019


Wenn du diesen Newsletter liest, bin ich bereits in Wilhelmshaven bei den Schweinswaltagen. Die Veranstaltung wird zum dritten Mal ausgerichtet und ich wollte es mir nicht nehmen lassen, in diesem Jahr live vor Ort zu sein. Nach meiner Rückkehr werde ich selbstverständlich über meine Erlebnisse berichten.

Logo der Schweinswaltage

Mitmach-Aktionen

Auch wenn das Bundesfinanzministerium dem Schweinswal eine Briefmarke gewidmet hat, so scheint die Gefährdung des kleinen Wals das Verkehrsministerium weniger zu interessieren. Warum? Das erfährst du unter Schweinswale (wieder) in Not. Dort stelle ich auch eine Mitmach-Aktion vor.

Immer auf Wal- und Delfin-Suche (Foto: Frank Blache)

Mitmachen kann man auch bei vielen Projekten der Citizen Scientists (Bürgerwissenschaftler).

Ihre Arbeit ist äußerst wertvoll, da die Daten, die von ihnen gesammelt werden, mit dazu beitragen, dass Schutzgebiete eingerichtet werden.

Freilassung kann noch Jahre dauern

Wie leider schon vermutet, warten die ca. 100 Belugas und Orcas, die seit letztem Jahr in kleinen Sea Pens in der Nähe von Wladiwostok gehalten werden, immer noch auf ihre Freilassung. Es gibt zwar eine Zusicherung des russischen Umweltministers, dass die Meeressäuger zurück in die Natur entlassen würden, doch der Taucher Jean-Michel Cousteau befürchtet, dass eine Auswilderung noch Jahre dauern könnte. Greenpeace ist äußerst skeptisch und befürchtet, dass die Tiere nach China verkauft werden.

Beluga im russischen Gehege
(Foto: Free Russian Whales)

Auch Delfine erkranken an Demenz

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Delfine an Demenz erkranken können. Ob diese Beeinträchtigung des Gehirns tatsächlich für das Stranden der Meeressäuger verantwortlich ist, wurde bisher allerdings noch nicht bewiesen.

An der französischen Atlantikküste werden immer mehr verstümmelte Delfine angespült. Diese sind jedoch nicht an den Folgen von Demenz gestorben, sondern wurden Opfer der Fischerei.

Zoos leisten wichtigen Beitrag

ZoosMedia hat wieder ein interessantes Video ins Netz gestellt. Es geht um den wichtigen Beitrag, den Zoos für frei lebende Meeressäuger leisten, wenn es um die Versorgung gestrandeter Tiere oder die Forschung geht.

Vielleicht verbringst du an Ostern ja auch einen Tag im Zoo oder du denkst dir besonders gute Verstecke für bunt bemalte Eier aus … Ich wünsche dir jedenfalls bei all deinen Unternehmungen viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.