Newsletter 6/2019


Ich hoffe, du bist nicht allzu sehr von den Unwettern, die in letzter Zeit über Deutschland hinweggezogen sind, gebeutelt worden.

Aber auch im Lebensraum der Wale und Delfine ziehen immer wieder dunkle Wolken auf …

Hvaldimir
(Foto: Norwegian Orca Survey)

Neues von Hvaldimir

Der Beluga Hvaldimir, der vor einiger Zeit an der Küste Norwegens aufgetaucht ist, hat seinen Standort inzwischen in den Hafen von Hammerfest verlegt und wird dort von einer Tierschutzorganisation gefüttert.

Da der Weißwal einen Großteil seines Lebens in menschlicher Obhut (wahrscheinlich in Russland) verbrachte, hat er offenbar das Jagen verlernt.

Eine auf dem Rücken des Tieres angebrachte Kamera zeigt die Unterwasserwelt aus der Sicht eines Wales. Und diese sieht vor Hammerfest nicht allzu berauschend aus: Überall liegt Müll …

Keine Plastiktüten mehr in Hurghada

Da ist der Ansatz der Politiker in Hurghada/Ägypten nur zu begrüßen. Sie verbieten ab sofort den Verkauf von Plastiktüten und Einweggeschirr.

Neues von Schwenteeny

Die Euphorie über den Anfang April in Kiel aufgetauchten Delfin (Schwenteeny) ist etwas gedämpft worden. Aufnahmen haben gezeigt, dass er offenbar an einer Hautkrankheit leidet. So ließen sich auch seine häufigen Sprünge aus dem Wasser erklären. Eventuell will der Delfin sich von lästigen Parasiten befreien.

Dass Schwenteeny in den letzten Tagen nicht mehr gesehen wurde, ist hoffentlich ein gutes Zeichen und bedeutet, dass er wieder in die salzhaltigere Nordsee abgewandert ist.

Doch Hautveränderungen bei Meeressäugern werden nicht nur in der relativ salzarmen Ostsee festgestellt, sondern auch bei Walen und Delfinen weltweit. Offenbar können sie damit gut klarkommen, sofern sich nicht noch andere Krankheiten einstellen.

FINN mit ausgestopftem Seehund
(Foto: Rüdiger Hengl)

Blick zurück

In meinem Beitrag Aus der Delfinwelt von 2009 habe ich dir zusammengestellt, über welche Highlights ich bei den Meeresakrobaten vor zehn Jahren berichtet hatte.

Vor 20 Jahren wurde im Mittelmeer das „Santuario Internazionale Dei Cetacei“ gegründet, das vor allem Wale und Delfine unter besseren Schutz stellen soll.

Der Wal und das Ende der Welt

Oliver Schmid hat für die Meeresakrobaten eine Rezension zu Der Wal und das Ende der Welt geschrieben. Ein Roman, der fesselt.

Säugetiere im Wattenmeer

Empfehlen möchte ich dir auch die Lektüre von Säugetiere im Wattenmeer. Der kleine Delfin FINN hat uns im April zu den Schweinswaltagen nach Wilhelmshaven begleitet und dort allerlei erlebt.

Was sich sonst noch alles im Leben der Wale und Delfine abgespielt hat, erfährst du, wenn du den Menüpunkt Aktuelles anklickst.

Schöne Sommertage und bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.