Themen: ,

Wanderrouten der Wale verfolgen


Walfreunde haben jetzt die Möglichkeit, sechs Südliche Glattwale (auch Südkaper genannt) online zu begleiten.

Südlicher Glattwal
(Foto: Wikipedia/Michael Catanzariti)

Ortung via Peilsendern

Forscher statteten die Tiere mit Peilsendern aus. Diese ermöglichen es, die Routen der Wale live im Internet zu verfolgen.

Die Sender wurden von einem Forschungsteam in Port Ross auf Auckland Island, gut 400 Kilometer südlich der neuseeländischen Südinsel, angebracht.

Emma Carroll, Forschungsleiterin von der Universität von Auckland, nennt als Ziel des Projekts, mehr über die Wanderrouten der Südkaper zu erfahren.

Die Wale heißen in der Sprache der Maori TOHORA

Für jeden der sechs Wale – in der Sprache der Maori als Tohora bekannt – findet sich eine andersfarbige Linie auf der Landkarte im Netz.

Dort kann man beispielsweise sehen, dass Wal RIMA zwischen dem 6. August und 6. Oktober 2020 ca. 2.600 km Luftlinie zurückgelegt hat.

Die Gesamtpopulation der Südkaper wird auf 7.000 Tiere geschätzt.
(Quellen: Tagesschau, Wikipedia und Tracks of the Tohora)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.