Themen: ,

Japans Walfänger wieder unterwegs


Wie man auf der Website der Wal- und Delfinschutzorganisation WDC lesen kann, sind dir japanischen Walfänger schon seit ein paar Wochen unterwegs, um Tiere verschiedener Walarten zu töten.

In Tokio wird Walfleisch verkauft.
(Foto: S. Gugeler)

Rückkehr im November

Im November wird die Rückkehr der Jäger erwartet. Falls sie die ihnen zugestandene Quote ausschöpfen, werden die beiden kommerziellen Walfangschiffe dann das Fleisch von 171 Zwergwalen, 187 Brydewalen und 25 Seiwalen an Bord haben.

Walfang wird subventioniert

Obwohl der Walfleisch-Konsum in Japan zurückgeht, lohnt sich das Abschlachten der Wale für die Besatzung der Yushin Maru Nr. 3 und des Walfang-Mutterschiffs Nisshin Maru. Im Jahr 2020 subventionierte die japanische Regierung ihre angeschlagene Walfangindustrie offenbar mit über 5 Milliarden Yen (rund 40 Millionen Euro).

Astrid Fuchs, Policy Lead im Bereich Walfang bei WDC, sagt: „Sowohl die Historie des Walfangs als auch die aktuelle Praxis zeigen, dass Walfang keineswegs nachhaltig, kontrollierbar oder human sein kann. Dennoch sind sich nur wenige Menschen, geschweige denn Regierungen, bewusst, dass wir gesunde Wal-Populationen dringend brauchen, um dem Klimawandel zu begegnen.“
(Quelle: WDC)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.