Themen:

Öl-Katastrophe fordert erste Delfin-Opfer


Seit dem Untergang der Öl-Bohrinsel „Deepwater Horizon“ im Golf von Mexiko sind bereits sechs tote Delfine an den US-Küsten gefunden worden, meldet bild.de. Vorwiegend an den Küsten Louisianas und Alabamas hat man die Meeressäuger entdeckt.

Auf den veröffentlichten Bildern sieht man schwarze, entstellte Kreaturen. Aus den geschmeidigen grauen Körpern, die elegant durchs Meer flitzen, ist ein ölig verschmierter Klumpen geworden. Neben Seevögeln und Fischen hat es nun auch die Meeressäuger erwischt. Es wird noch viele tote Tiere zu beklagen geben, die auf das Konto der am 20. April explodierten Öl-Plattform von BP gehen. Das Massensterben wird sich noch lange Zeit fortsetzen, selbst wenn es gelingen sollte, das Ventil der Plattform zu schließen. über die Nahrungskette werden die mit Öl verseuchten Fische und das Plankton von den Meeressäugern und Vögeln aufgenommen, die daran erkranken und sterben können.

3 Kommentare

  1. BP wird "bezahlen"? Das Problem ist, alles Geld der Welt kann die Fortsetzung dieser Katastrophe weder verhindern noch die schlimmen Folgen vollständig beheben. Die Tiere werden sterben, Pflanzenwelten verkümmern und die Umwelt für viele Jahrzehnte aufs schlimmste geschädigt sein. Die paar Milliönchen jucken doch BP überhaupt nicht. Ein Gewissen haben die eh nicht, sie zahlen nur wegen des Prestiges, damit sie sich "reinwaschen" können. Ginge das nur mit der Umwelt ebenso leicht…..was nützen den elend verendeten Delfinen die Zahlungen von BP?…."Mutter Natur" zahlt nämlich die Rechnung für die Profitgier der Menschen, nicht BP oder sonstwer.

    geschrieben von Doris
  2. Die Katastrophe nimmt ihre Lauf. Absolut schrecklich. Wenn es um den Profit geht, werden alle Risiken außer Acht gelassen. Immer dasselbe. Schlimm.

    geschrieben von Doris
  3. "BP ist für dieses Leck verantwortlich. BP wird die Rechnung zahlen".

    So das Zitat von Barack Obama, welches in dem Punkt nicht genauer sein kann.

    Hab schon einige Diskusionen im Netz gefunden und kann denen zustimmen.Die Menschen gehen zu leichtsinnig mit der Natur um.Der Mensch denkt, er sei perfekt.Nur wenn dann mal ein Knopf nicht geht, passieren solche Dinge.

    geschrieben von Martin

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.