Themen: ,

Mit Mini-Hubschrauber auf Wal-Blas-Fang


Forscher, die mit einem ferngesteuerten Mini-Helikopter den Blas von an der Wasseroberfläche atmenden Walen einsammelten, erhalten jetzt den sogenannten IG-Nobelpreis in der Harvard Universität überreicht.
(Quelle: dailymail.co.uk)

Parallel zu den Nobel-Preisen werden jedes Jahr auch die sogenannten IG-Nobelpreise (gelegentlich auch Anti-Nobelpreise genannt) verliehen. IG ist ein Wortspiel und bedeutet „ignobel“ = unwürdig, schmachvoll, schändlich.
Der IG-Nobelpreis ist eine satirische Auszeichnung, die von der Harvard-Universität in Cambridge (USA) für unnütze, unwichtige oder skurrile wissenschaftliche Arbeiten verliehen wird. Die Verleihung fand erstmals 1991 statt. Bedingung für eine Nominierung ist, dass die Entdeckung nicht wiederholt werden kann oder nicht wiederholt werden soll. Weiterhin muss das Forschungsthema neuartig sein „“ niemand darf vorher eine ähnliche wissenschaftliche Arbeit abgeliefert haben. Nach der Wissenschaftszeitschrift Nature werden die Preise für Arbeiten verliehen, die einen zuerst zum Lachen, dann zum Nachdenken bringen. Verliehen werden die Preise jeweils im Oktober „“ gleichzeitig mit der Verkündung der Empfänger des herkömmlichen Nobelpreises „“ im Sanders-Theater der Harvard-Universität in einer den Oscar-Verleihungen ähnlichen Veranstaltung, die jedes Jahr regen Zulauf erhält. Der Preis ist längst keine Schande mehr und wird mittlerweile von den meisten Preisträgern gern in Empfang genommen „“ seit einigen Jahren aus der Hand echter Nobelpreisträger.
(Quelle: Wikipedia)

Lesetipp: „Forschungsmethoden am und auf dem Meer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.