Themen: , ,

(Ent)Müll-Tage in Stralsund


Pressemeldung von GREENPEACE und OZEANEUM in Stralsund:

Ozeaneum in Stralsund (Foto: Susanne Gugeler)

Mehr als sechs Millionen Tonnen Müll landen Jahr für Jahr in den Meeren – eine tödliche Falle für Meerestiere, die Plastikteile mit Nahrung verwechseln. Dieses Problem steht im Mittelpunkt der nächsten Aktionstage von Greenpeace im Ozeaneum Stralsund. Die Aktionstage „Müll im Meer – Gefahr für Fische und Wale“ laufen an Pfingsten vom 25. bis 28. Mai.

Heute führt Tanzaktion e.V. aus Neubrandenburg unter den lebensgroßen Wal-Exponaten im Museum das Kindertanzstück „In das Meer geschaut“ auf. Am Samstag (26.5.) sammeln die Greenpeace-Jugendlichen zusammen mit einem Greenteam aus Hamburg im Naturschutzgebiet in Stralsund und am Dänholm-Strand Müll. Pfingstsonntag präsentieren sie die Fundstücke vor dem Ozeaneum. Die Besucher können sich während der Aktionstage am Infostand von Greenpeace im und am Ozeaneum informieren.

Termine

25. bis 28. Mai (Pfingsten), täglich von 10 bis 18 Uhr
25. Mai (Freitag) mit dem Kindertanzstück „In das Meer geschaut“, 13 und 15 Uhr
26. Mai (Pfingstsamstag), Müll-Aktionstag
(Quelle: Greenpeace und Ozeaneum/Stralsund)

Entmüllung in Los Angeles

Die kostenlosen Einwegtüten aus Plastik sollen bis in 16 Monaten aus Los Angeles verbannt werden. Ein lobenswerter Schritt in die richtige Richtung. Mehr dazu unter Los Angeles verbietet Plastiktüten.

Lesetipp

Aug in Aug mit den Riesen der Meere

Ein Kommentar

  1. In dem Zusammenhang kann ich allen nur den Film "Plastic Planet"

    ( http://www.plastic-planet.de/) von Werner Boote empfehlen!

    geschrieben von Ruediger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.