Newsletter 9/2012


Als mir vor eineinhalb Jahren die Kinderbuchautorin Ingrid Uebe eine Mail schrieb und mich für ihr neuestes Werk um „Delfin-Beratung“ bat, hätte ich mir nicht im Traum einfallen lassen, dass ich selbst unter die Autoren gehen würde. Zwar habe ich schon einige Erfahrung mit dem Schreiben von Büchern und Kinderseiten in Zeitungen, doch die liegen mittlerweile schon etliche Jahre zurück.

Frau Uebe war so begeistert von meiner Beratung und den Tipps, die ich ihr für das anstehende Projekt zukommen ließ, dass sie mich gleich an ihren Verlag weiterempfahl. Ich sagte begeistert zu, als mich die Lektorin vom Hase und Igel Verlag dann fragte, ob ich mir zutrauen würde, das Unterrichtsmaterial zu Frau Uebes Erstlesebändchen „Wer rettet den kleinen Delfin?“ auszuarbeiten. Delfine und Grundschulkinder – diese Konstellation passte hervorragend zu meinem beruflichen Hintergrund und zu meiner Passion: Delfine.

Im August sind dann sowohl das Buch von Frau Uebe als auch das Begleitmaterial von mir im Hase und Igel Verlag erschienen. Mehr dazu erfährst du unter Lese- und Lernmaterial für Delfin-Freunde.

Gewinner

Anfang September hatte ich zu einer Verlosungsaktion aufgerufen. Die Aufgabe lautete: „Finde heraus, wie die beiden Kinder des Buches Wer rettet den kleinen Delfin? heißen.“ Hier ist die Lösung: Hanna und Leon.

Die Beteiligung am MEERESAKROBATEN-Preisausschreiben war so groß, dass ich mich entschieden habe, statt einem Gewinn drei Gewinne zu vergeben.

Herzlichen Glückwunsch an Fiona G. aus Weißenhorn, Josefa H. aus Bedburg-Hau und Bianca S. aus Heide!!! Vielen Dank an alle anderen Teilnehmer fürs Mitmachen.

Die Delfine werden anhand der Rückenflossen erkannt.
(Foto: Sarasota Dolphin Research Program, taken under National Marine)

Die Delfine von Sarasota

Auch Delfine gehen in die Schule. Dort lesen sie zwar keine Bücher, aber sie lernen eine Menge anderer Dinge, die sie zum Überleben brauchen. Die weltweit am besten erforschten Großen Tümmler (man kennt diese Art auch unter ihrem Spitznamen „Flipper“) trifft man in der Sarasota Bay in Florida. Jedes einzelne Tier wurde dort registriert und seit mehr als 40 Jahren beobachtet. Was man bei diesen Beobachtungen alles herausgefunden hat, erfährst du im aktuellen MEERESAKROBATEN-Beitrag Die Delfine von der Sarasota-Bucht.

Die Delfine von Taiji

Die Großen Tümmler der Sarasota Bay sind bei den Anwohnern und Touristen sehr beliebt. Leider geht es den Großen Tümmlern in Japan nicht so gut …

Pünktlich am 1. September hat in Taiji (etwa 700 km südlich von Tokio gelegen) die alljährliche Treibjagd auf Delfine begonnen. In den ersten Tagen der Treibjagd (die noch bis zum April 2013 geht) sind leider schon viele Große Tümmler und Grindwale in der Todesbucht von Taiji abgeschlachtet worden. Ein Ende des Delfin-Massakers ist leider immer noch nicht in Sicht. Mehr dazu unter S.O.S. – Japan und Stundenlanger Kampf.

Mehr zu den MEERESAKROBATEN – aktuelle Nachrichten sowie jede Menge Informationen – findest du auf meiner Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.