Themen: , ,

Tierschützer im ZDF


Am 4. Oktober 2013 kam in der ZDF-Frühstücks-Sendung „Volle Kanne“ anlässlich des Welttierschutztages ein Kurzbeitrag über Tierschützer. Es wurden zum Teil furchtbare und emotionsgeladene Szenen vom Umgang mit Schlachtvieh und Versuchstieren sowie aus der Pelztierindustrie gezeigt.

Produkte aus Walfleisch/LWL Münster (Foto: Rüdiger Hengl)

Produkte aus Walfleisch/LWL Münster
(Foto: Rüdiger Hengl)

Auch Jürgen Ortmüller vom WDSF (Wal- und Delfinschutz-Forum) kam (mal wieder) zu Wort. Unter anderem wurden Film-Ausschnitte von 2010 gesendet, die Ortmüller und Andreas Morloks von Pro Wal auf einem Boot vor den Färöer Inseln zeigen.

Man sieht dort, wie Ortmüller einen an einer Angelschnur befestigten Pinger (so werden akustische Vergrämer genannt) ins Wasser lässt. Es ertönen dabei spektakuläre Laute von Schwertwalen. Mit dieser Aktion (die 2013 von Andreas Morlok wiederholt wurde), wollten die beiden Grindwale von den Färöer Inseln fernhalten.

Meiner Meinung nach war der Sendeteil, der Ortmüller gewidmet wurde, „volle Kanne daneben“. Warum, das erfährst du unter Kritische Betrachtung zu einem ZDF-Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.