Themen:

NAMI wird in die Delfin-Gruppe eingeführt


Stück für Stück wird das sieben Wochen alte Delfin-Baby im Nürnberger Tiergarten an Mensch und Tier gewöhnt. Seit ein paar Tagen hat das Kalb von Sunny auch einen Namen – nämlich NAMI. Das bedeutet „Welle“. Man spricht das Wort so aus, dass die Betonung auf „i“ liegt.

Sunny und ihr Baby Nami beim Spiel (Foto: Tiergarten Nürnberg)

Sunny und ihr Baby Nami beim Spiel
(Foto: Tiergarten Nürnberg)

Die Blutwerte sind nun o.k., nachdem die Leukozyten-Anzahl (Anzahl der weißen Blutkörperchen) anfangs recht hoch war. NAMI erhielt deshalb auch Antibiotika.

Da haben es ihre neugeborenen Artgenossen im Meer nicht so gut. Sie werden nicht medizinisch versorgt, wenn etwas nicht stimmt. Und da Delfin-Babys noch nicht von Anfang an über ein intaktes Immunsystem verfügen, ist ihr Leben sehr gefährdet.

Ich möchte nur an den Nachwuchs von WAVE erinnern. Das Delfin-Weibchen lebt in einer ortstreuen Delfingruppe im Süden Australiens. WAVE hat drei Jahre in Folge drei Babys verloren … Leider ist auch das Muttertier seit Monaten nicht mehr gesehen worden … (Siehe dazu auch die MEERESAKROBATEN-Beiträge WAVE ist immer noch verschwunden und 3 tote Delfin-Babys in 3 Jahren.)

Delfin-Baby wird an fremde Menschen und Artgenossen gewöhnt

NAMI hat sehr an Gewicht zugelegt. Sie wiegt nun dreimal so viel wie bei ihrer Geburt. Knapp 30 Kilogramm bringt der kleine Große Tümmler auf die Waage. Ein ausgewachsenes Tümmler-Weibchen wird etwa 250 Kilogramm schwer.

Mit MOBY – dem ältesten Delfin-Mitglied der Gruppe – sowie mit ANKE hat NAMI schon Bekanntschaft gemacht. Nach und nach soll es auch den restlichen Tieren vorgestellt werden.

Die MEERESAKROBATEN wünschen dem Tiergarten weiterhin viel Glück und Erfolg bei der Aufzucht von Klein-NAMI. Vielen Dank an alle Tierpfleger, Tierärzte sowie die Zooleitung für die tolle Betreuung von Mutter und Kind.

Lesetipps

* Tiergarten Nürnberg
* Bald für Tiergarten-Besucher zu sehen: Delfinbaby Nami
* Stürmische Wasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.