Themen:

Immer mehr Delfine werden getötet


Dass ca. 300.000 Meeressäuger Jahr für Jahr als Beifang in Fischernetzen verenden, ist eine Meldung, die bereits seit vielen Jahren in den Medien kursiert.

Das Fleisch der Amazonas-Flussdelfin wird als Fischköder eingesetzt.
(Foto: Rüdiger Hengl)

Bis jetzt konnte diese Zahl nicht nach unten korrigiert werden, obwohl sich etliche (auch neu entstandene) Tierschutzorganisationen für das Wohlergehen der Wale und Delfine einsetzen.

Japan ist nicht Rekordhalter

Der General-Anzeiger, Bonn macht in seinem aktuellen Artikel auf eine weitere Bedrohung aufmerksam: Es wird offenbar vermehrt Jagd auf Delfine gemacht.

Das mag erstaunen, weil es ja viele Proteste gegen die Abschlachtung von Delfinen – beispielsweise in Japan – gibt.

Dabei zählt Japan keineswegs zu den Nummer-1-Ländern, obwohl das die grausamen Bilder von der „Todesbucht“ in Taiji vermuten lassen. Japan steht gerade mal auf Platz 10, was den „Jagd-Rekord“ angeht.

Waren es bis zur Jahrhundertwende noch etwa 20.000 Delfine, die in einer Treibjagd grausam umkamen, sind die Zahlen seit 2000 rückläufig. Heute werden „nur“ noch mehrere Hundert Tiere gefangen. Manche Beobachter vermuten, dass dies am schrumpfenden Bestand in japanischen Gewässern liegt.

In armen Ländern wird Delfin-Fleisch gegessen

Mit Speeren, Macheten, Gewehren, Messern, Haken oder Dynamit wird den wunderschönen Tieren überall auf der Welt zu Leibe gerückt. Zunehmend arme Länder in Lateinamerika, Afrika und Asien sind dazu übergegangen, Delfine wegen ausgedünnter Fischbestände zu verzehren. Des Weiteren werden die Kleinwale als Köder für den Fischfang eingesetzt.

Die meisten Delfine werden in Peru getötet

Ganz vorne auf der „Rekordliste“ stehen Peru mit etwa 15.000 Delfinen im Jahr und Nigeria mit etwa 10.000 Tötungen.

Jagden sind aus Brasilien, Venezuela, Madagaskar, Indien, Südkorea und Malaysia bekannt. Sogar in Italien und in der Türkei wurden von Organisationen Fänge gemeldet. Auf den Salomonen in der Südsee sind die Zähne der Spinnerdelfine eine begehrte Jagdtrophäe, die u.a. als Brautschmuck dient.

Anders als Großwale sind die kleinen Zahnwalen nicht durch die Internationale Walfangkommission IWC geschützt.
(Quelle: Bibliothek des Grauens)

Lesetipps

* Delfin-Leid weltweit
* Delfine dienen Fischern als Köder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.