Newsletter 7/2019


Die Geschichte vom Vaquita – des vom Aussterben bedrohten Schweinswals im Golf von Kalifornien – liest sich fast wie ein Märchen: Viele Helden setzen ihre ganze Kraft und ihr Know-how ein, um den kleinen Meeressäuger zu retten.

Zwei Vaquitas
(Foto: Wikipedia/NOAA)

Doch ein gutes Ende – wie es in den meisten Märchen angekündigt wird – hält das Schicksal für den Vaquita wahrscheinlich trotz der ganzen Anstrengungen nicht bereit.

Der Dokumentarfilm Sea of Shadows zeigt, wie es um den Vaquita steht.

Trotz Schutzstatus Jagd auf Wale und Delfine

Auch wenn Wale und Delfine in vielen Ländern unter Schutz stehen, wird Jagd auf sie gemacht oder Küstenbewohner ernähren sich von gestrandeten Tieren. Darüber erfährst du mehr unter Gestrandete Wale werden gegessen und Jagd auf Delfine und Seekühe.

In Tokio wird Walfleisch verkauft.
(Foto: S. Gugeler)

Während Island in diesem Jahr den Walfang aussetzt, betreibt Japan seit 1. Juli den kommerziellen Walfang.

Freilassung ins Ungewisse?

Fünf Orcas und sechs Belugas sollen inzwischen aus den kleinen Gehegen in einer Bucht bei Nachodka im Osten Russlands abtransportiert und ins offene Meer entlassen worden sein.

Eigentlich ist dies ein Grund zur Freude. Doch da keine unabhängigen Beobachter die Aktion mitverfolgen dürfen, wird man nicht erfahren, ob die Tiere die anstrengende Prozedur überleben.

Nach einer ca. sechsstündigen Fahrt im LKW und auf einem Schiff wurden bzw. werden die Orcas und Belugas übergangslos ins Meer „gekippt“. Man kann nur hoffen, dass sich ihre Muskeln nach der langen Fahrt schnell erholen und sie das raue Leben im Ozean meistern werden.

Gefangene Orcas
(Foto: Free Russian Whales)

Zum Wohle der Delfine?

Kanada wendet sich von der Delfinhaltung ab. Ob das zum Wohle der Artgenossen im Meer ist, wage ich anzuzweifeln.

Tolles Kinderbuch

Ina Krüger scheint ein Multitalent zu sein. Sie hat ihr Büchlein „Stoppt doch mal die Plastikflut!“ selbst getextet, illustriert und die Melodie zur Geschichte komponiert.

Die gemalten Szenen zeigen ganz konkret auf, welche Gefahren von Plastikhalmen, Folien und anderem Müll ausgehen. Die Autorin gibt Kindern außerdem praktische Tipps mit auf den Weg, mit denen sich die Plastikflut eindämmen lässt.

Stoppt doch mal die Plastikflut!“
(Foto: Susanne Gugeler)

18 Jahre Meeresakrobaten

Am 17. Juli 2001 tauchten die Meeresakrobaten zum ersten Mal im Internet auf. Im monatlich erscheinenden Newsletter sowie im Guten-Abend-Ticker erfährst du (in zusammengefasster Form) immer das Neuste aus dem Leben der Wale und Delfine.

Was sich in letzter Zeit sonst noch alles im Leben der Wale und Delfine abgespielt hat, kannst du sehen, wenn du den Menüpunkt Aktuelles anklickst.

Schöne Ferien und bis zum nächsten Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.