Themen:

Pottwal strandet in Düsseldorf


Ein Pottwal wird am 14. und 15. September 2019 auf den Düsseldorfer Rheinwiesen stranden.

Tauchender Pottwal (Foto: A. und W. Steffen)

 

In Kooperation mit dem Rhine Cleanup Day plant Pottwale e.V. in Düsseldorf eine Pottwal-Inszenierung auf den Rheinwiesen.

Das Ziel der Organisation ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass Plastik von den Flüssen in das Meer gelangt. Von dort geht es indirekt über die Nahrungskette oder direkt als vermeintliche Beute in die Mägen der Wale.

Weniger Plastik ist Meer …

Rund um den Pottwal werden viele Informationszelte aufgebaut und Informationen zum Thema Plastik, Plastikmüll und der Gefahren gegeben. Es werden aber auch Möglichkeiten aufgezeigt, welche Alternativen sich bieten, um Plastik zu vermeiden.

Für Kinder gibt es ebenfalls viel bei dem Event zu entdecken, sei es beim Kinderschminken als Wal oder Delfin, beim Wale-Basteln oder beim Stöbern von kindgerechten Büchern über Plastik-Verschmutzung.

Kommt und staunt …

Pottwale e.V. schreibt außerdem über das Event: „Ihr werdet die einzigartige Gelegenheit haben, eine lebensechte große Pottwal-Skulptur von 15 Metern Länge zu bestaunen. Sie wird vollkommen real auf euch wirken und ihr werdet den Pottwal nicht von einem echten Tier unterscheiden können. Ihr werdet euch der Faszination, die von solchen Tieren ausgeht, nicht entziehen können.“

Die Aktionen finden jeweils am Samstag (14. September) und Sonntag (15. September) von 10.00 bis 18.00 Uhr statt. Liegeplatz des Wals ist die Düsseldorfer Rheinwiese zwischen der Oberkassler Brücke und der Rheinknie-Brücke.
(Quelle und weitere Informationen unter Pottwale e.V.)

Lesetipp

Stoppt doch mal die Plastikflut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.