Themen:

Auch Delfine haben Lieblingsseite


Die meisten Menschen sind Rechtshänder und wenn man so will, gilt das auch für Delfine – im übertragenen Sinne natürlich.

Großer Tümmler auf Teneriffa
(Foto: Rüdiger Hengl)

Auf der Jagd nach Aalen oder anderen kleinen Fischen drehen sich Delfine vor dem Ausbuddeln der Beute offenbar so, dass ihr rechtes Auge auf sie gerichtet ist.

700 Jagdmanöver wurden analysiert

Dieses Verhalten wurde bei 27 Großen Tümmlern vor der Küste der Inselgruppe Bimini (Bahamas) beobachtet. Durchgeführt wurde die Studie von Daisy Kaplan und ihrem Team vom Dolphin Communication Project im US-Bundesstaat Florida. Sie analysierten mehr als 700 Jagdmanöver.

Eventuell hängt die Bevorzugung der rechten Körperseite damit zusammen, dass sich die größeren der beiden Stimmlippen, mit denen Delfine die Klick-Geräusche zur Echolotung erzeugen, auf der rechten Seite ihres Kopfes befinden.

Auch andere Walarten haben Lieblingsseite

Es ist nicht das erste Mal, dass Forscher Hinweise auf eine rechtsgerichtete Jagdstrategie bei Walen gefunden haben. Grau- und Buckelwale neigen dazu, beim Futtersuchen auf dem Meeresboden nach rechts zu rollen, während gewöhnliche Tümmler zu ihrer Rechten liegen, wenn sie bewusst stranden, um Fische an schlammigen Flussufern zu jagen.

Auch die fast blinden Ganges-Delfine wurden dabei beobachtet, wie sie mit der rechten Seite nach unten schwimmen, um zu echolokalisieren.
(Quellen: welt.de und royalsocietypublishing.org)

Übrigens: Die Leiterin des oben erwähnten „Dolphin Communication Project“ ist Kathleen Dudzinski, die ich im August 2013 im Duisburger Delfinarium kennenlernen und zu ihren Forschungen befragen durfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.