Themen: ,

Guten-Abend-Ticker im Dezember


Heute melde ich mich wieder mit dem einmal im Monat erscheinenden Guten-Abend-Ticker.

Hier erfahrt ihr in Kurzfassung, was in den vergangenen Tagen und Wochen alles geschehen ist. Für diejenigen unter euch, die über eine Thematik mehr wissen wollen, gibt es weiterführende Links.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Na, wie gefällt euch der Meeresakrobaten-Adventskalender? Ich hoffe, ihr macht auch jeden Tag ein Türchen auf und freut euch über die Vielfalt der Wale und Delfine in den Weltmeeren.

Auch wenn die Vorweihnachtszeit zum Innehalten und zur Harmonie einlädt, sieht es im Lebensraum der Meeressäuger leider nach wie vor nicht idyllisch aus.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Viele tote Schweinswale nach Sprengung

Die Medien veröffentlichten im November, dass im August 18 Schweinswale tot angelandet wurden, nachdem in der Ostsee Kriegsmunition gesprengt worden war. Ob die Tiere tatsächlich infolge der enormen Geräusch- und Druckwellenbelastung verendeten, steht allerdings noch nicht fest.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Überfischung und ein ungewöhnlicher Besuch

Am 2. Dezember habe ich über die Situation im Mittelmeer berichtet. Die ist für Wale und Delfine alles andere als rosig. Umweltschützer sprechen von 78 Prozent Überfischung. Die Nahrung wird also auch für die Meeressäuger immer knapper.

Warum sich seit ein paar Wochen vier Orcas im Hafenbereich von Genua aufhalten, weiß man nicht. Offenbar sind die Tiere aus dem über 5.000 Kilometer entfernten Island an die italienische Küste geschwommen. Dies hat ein Abgleich von Identifikationsfotos ergeben.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Müll im Meer und in den Walen

In der Arktis wurde im Verdauungstrakt sieben toter Belugas Mikroplastik entdeckt. Selbst in den entlegensten Regionen konfrontiert uns unser Konsumverhalten mit Umweltbelastungen.

In Schottland wurde ein gestrandeter Pottwal gefunden, der 100 Kilogramm Müll im Magen hatte …

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Alarmstufe Rote

Alarmstufe Rot wurde auch für den in Südamerika lebenden La-Plata-Delfin ausgerufen. In Argentinien, Brasilien und Uruguay sterben schätzungsweise 3.000 La-Plata-Delfine pro Jahr in Fischereinetzen.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Buch- und Basteltipps

Noch ist es nicht zu spät für den Einkauf von Weihnachtsgeschenken. Wie wäre es mit einem Bilderbuch unter dem Tannenbaum?

Oder vielleicht habt ihr Lust, das Weihnachtszimmer mit duftenden Delfin-Orangenschalen zu verschönern.

Ich wünsche euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Den nächsten Ticker gibt es am 17. Januar 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.