Themen:

Belugas immer wieder auf Abwegen


Manche Belugas (auch Weißwale genannt) scheinen reiselustig zu sein. Sie machen sich alleine auf den Weg und besuchen nicht arttypische Regionen.

Beluga
(Foto: Ulrike Germeshausen ((†)

Ob sie das Abenteuer mögen oder krank sind oder gar von ihren Artgenossen verstoßen wurden, ist nicht bekannt.

Beluga im Rhein

Ein Beluga stattete sogar Deutschland einen Besuch ab. Das ist allerdings schon ein Weilchen her. Am 18. Mai 1966 tauchte in der Nähe von Duisburg vor den Augen zweier Rheinschiffer ein Weißwal auf.

Beluga in Norwegen

In norwegischen Gewässern wird seit einem Jahr immer wieder der allein schwimmende Hvaldimir beobachtet. Das letzte Mal leider mit einer großen Verletzung am Bauch.

Beluga in Kalifornien

Und nun wurde auch vor Kalifornien ein Beluga gesichtet – 4.000 Kilometer von seinem eigentlichen Lebensraum entfernt. Er wurde vor der Küste von San Diego gesehen und am 26. Juni mit einer Drohne gefilmt.

Belugas in arktischen Gewässern

Belugas leben normalerweise in den arktischen und subarktischen Gewässern vor den Küsten Kanadas, Grönlands, Russlands, Skandinaviens und Alaskas.

Man trifft sie dort in Gruppen an.

Es wird sich zeigen, ob der einsame Wal wieder in seinen eigentlichen Lebensraum zurückschwimmen und sich dort einer Beluga-Population anschließen wird.
(Quelle: National Geographic)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.