Themen: ,

Gesundheitsstandards für Delfine


Tierärzte von SeaWorld, dem Pacific Marine Mammal Center in Laguna Beach und der University of Florida College of Veterinary Medicine haben 1.426 Blutproben von 156 gesunden Großen Tümmlern aus SeaWorld San Diego, Orlando und San Antonio ausgewertet.

Blutabnahme für den Gesundheitscheck
(Foto: Philipp Kroiß)

Aufgrund der gewonnenen Daten können weltweit Tierärzte und Biologen Krankheiten oder Stress bei Delfinen, die in zoologischen Anlagen oder in freier Wildbahn leben, besser erkennen.

Die Proben werden mit dem Blut von kranken Tieren verglichen

Das Blut wird den Meeressäugern an der Unterseite ihrer Fluke abgenommen. An diese Prozedur werden die Tiere in einem sogenannten Medical Training gewöhnt, über das hier bei den Meeresakrobaten schon mehrfach berichtet wurde.

„Ähnlich wie Ihr Hausarzt Ihr Gewicht, Ihren Blutdruck und Ihre allgemeine Gesundheit überprüft und die Ergebnisse mit einem Benchmark für die menschliche Gesundheit vergleicht, bietet diese Studie der Delfinpopulation den gleichen Nutzen“, erlärt Dr. Todd Robeck, Vizepräsident von SeaWorld und Studienautor.

„Wir müssen Wege finden, um die Tiere in unseren Ozeanen durch Forschungs-, Rettungs-, Tierpflege- und Naturschutzbemühungen besser zu pflegen. Meine Forschungspartner und ich freuen uns, die Ergebnisse dieser Studie mit anderen Wissenschaftlern und Tierschutzfachleuten zu teilen“, ergänzt Robeck.
(Quelle: timesofsandiego.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.