Themen: ,

Isländer hält an Walfang fest


Es ist kaum zu glauben, aber ein einzelner Mann hält weiterhin am Walfang fest.

Walfangschiffe in Island
(Foto: Oliver Schmid)

Gemeint ist der 80-jährige Kristján Loftsson. Er ist der Überzeugung, dass Island immer ein Walfang-Land bleiben wird.

Mit Geld die Walfang-Erlaubnis kaufen

Als großzügiger Spender an die konservative Unabhängigkeitspartei braucht er nicht zu befürchten, dass der Walfang verboten wird.

Zwar wird in seiner Heimat das Fleisch der von ihm erlegten Finnwale nicht gegessen, doch offenbar macht er genügend Profit mit dem Export nach Japan.

Über Walfang-Verbot wird diskutiert

Seit Herbst 2023 wird im Parlament in Reykjavik diskutiert, ob es in Island ein Walfang-Verbot geben soll. Aber die Regierung kam bisher nicht zu einem Ergebnis.

Umfragen zufolge unterstützen nur noch 29 Prozent der Isländerinnen und Isländer den Walfang. 42 Prozent sind dagegen.

Tierschutzbedenken

Inzwischen gelten zwar schärfere Regeln für den Walfang, aber: „Es ist unmöglich, einen Wal auf humane Art und Weise zu töten“, sagt Patrick Ramage vom Tierschutzfonds IFAW (International Fund for Animal Welfare). „Es ist brutal, es ist unnötig, weil kein Isländer mehr Walfleisch isst.“

Den Walfänger Loftsson scheinen die Tierschutzbedenken nicht zu interessieren. 2022 ließ er 148 Wale töten, 2023 waren es 24.

Walfang-Lizenz noch nicht beantragt

Die Regierung hat eine Walfang-Quote von 161 Finnwalen pro Saison ausgegeben. Diese hatte bis zum letzten Jahr Gültigkeit. Loftsson war der einzige Jäger, der diese Lizenz beantragt hatte.

Laut Fischereiministerium sind für dieses Jahr bislang keine Anträge auf Walfang eingegangen.

Man kann nur hoffen, dass Kristján Loftsson die Tiere in Zukunft leben lässt und das Fischereiministerium ein Walfang-Verbot ausspricht.

Fotojagd statt Walfang

In Húsavik im Norden von Island hat sich Whale-Watching als wichtiger Tourismuszweig etabliert. Kutter und Schnellboote gehen im Sommer im Halbstundentakt auf Walsafari.
(Quelle: ZDF)

Lesetipps

* In Island bisher 14 getötete Wale
* Neue Regeln für die Waljagd
* Walfangschiffe fahren wieder los
* Hvalur-Chef verteidigt misslungenen Tötungsfall
* Island beendet Jagdsaison
* Island geht wieder auf Waljagd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert