Themen: , , , ,

Mit Tierpfleger Edler auf Delfintour


Die 14-jährige Hannah B. geht normalerweise ins Bickendorfer Gymnasium zur Schule. Doch in diesem Sommer hat sie die Schulbank gegen ein Forschungsboot getauscht.

Pottwal-Fluke/Azoren (Foto: Frank Blache)

Pottwal-Fluke/Azoren (Foto: Frank Blache)

Auf dem Stundenplan steht MINT

Ihre zweiwöchige Expedition führte sie auf die Azoren. Auf dem Stundenplan stand für diese Zeit nicht Geschichte oder Englisch, sondern MINT. Das „Master-MINT“-Projekt ist ein schulergänzendes Bildungsprogramm und wird vom Institut für Jugendmanagement aus Heidelberg gefördert. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Nachdem sich Hannah erfolgreich für dieses Projekt beworben und außerdem die vorgeschriebenen Voraussetzungen erfüllt hatte (Erste-Hilfe-Kurs, Kenntnisse im Rettungsschwimmen und Schnorcheln), musste sie erst einmal nach Sponsoren Ausschau halten. Doch auch diese Hürde wurde von Hannah mit Bravour genommen. Dann ging es endlich zusammen mit 20 anderen „Amateur-Forschern“ auf nach Pico.

3.000 Wale und Delfine gesehen

Rund 3.000 Wale und Delfine (Pott- und Schnabelwale, Streifen-, Risso- und Gemeine Delfine sowie Große Tümmler) hat Hannah auf ihrer 14-tägigen Expedition gesehen.

Dem 21-köpfigen Team, zu dem außerdem noch vier Betreuer gehörten, standen für die Studien Hydrophone, GPS-Geräte, Kameras und Unterwasserkameras zur Verfügung.

Mit von der Partie war auch Delfin-Experte und Tierpfleger des Duisburger Delfinariums Roland Edler, den Hannah als äußerst kompetenten Meeressäuger-Spezialisten kennenlernte.

Hannahs Resümee lautete: „Es hat super viel Spaß gemacht. Ich habe viel gelernt, neue Freundschaften geknüpft und Delfine und Wale hautnah erlebt. Ich kann dieses Projekt nur weiterempfehlen!“

Nun gilt es, sämtliche Forschungsergebnisse zusammenzufassen und an andere weiterzugeben, um auf das „MINT“-Projekt aufmerksam zu machen.
(Quelle: Kölner Wochenspiegel)

Im Duisburger Delfinarium

Auch ich habe Roland Edler in diesem Sommer als äußerst kompetenten Delfin-Experten kennen- und schätzen gelernt. Ich bin quasi in Duisburg bei den Delfinen zur Schule gegangen. Außerdem kann man von Roland Edler noch bis April 2014 tolle Wal-Fotos in der Münsteraner LWL-Ausstellung „Wale – Riesen der Meere“ bewundern.

Lesetipp

Wale und Delfine mitten im Atlantischen Ozean

Ein Kommentar

  1. geschrieben von Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.