Themen:

Delfine gehen offenbar auf eine lange Reise


Den drei Connyland-Delfinen Angel (8), Secret (2) und Chicky (27) steht offenbar eine lange Reise bevor. Wie 20min.ch heute berichtet, sollen die drei Großen Tümmler, von denen zwei in Lipperswil geboren wurden, in die Karibik gebracht werden.

Delfine im Connyland (Foto: Rüdiger Hengl)

Delfine im Connyland (Foto: Rüdiger Hengl)

Aus Angst vor Attacken von radikalen Tierschützern wurde der Umsiedlungstermin streng geheim gehalten. Gestern verließen die drei Tiere in speziellen Transportboxen die Schweiz. Wochenlang wurden sie darauf trainiert, die Transportboxen zu akzeptieren.

Unter Polizeibegleitung wurden die drei Delfine gestern zum Flughafen Zürich gebracht, von wo aus sie laut o.g. Medienbericht in die Dolphin Cove in Montego Bay auf Jamaika geflogen werden sollen. Die Meeresbucht ist eine Touristenattraktion. Dort sollen Urlauber mit Delfinen und Haien schwimmen können.

Ich hoffe sehr, dass die drei Großen Tümmler, die große Sympathieträger des Connylands waren, den Transport gut überstehen werden …

Mehr zu den Hintergründen, warum die drei Delfine die Schweiz verlassen mussten, findest du u.a. in folgenden Beiträgen:
* Schweizer Delfine geben letzte Vorstellung
* Delfine starben an zu viel Antibiotika
* Hoffentlich kommt Angel nicht in die Hölle
* Nationalrat stimmt gegen die Delfin-Haltung in der Schweiz
sowie weitere Beiträge unter dem Stichwort „Connyland“.

3 Kommentare

  1. Laut 20min.ch sei am 03. November 2013 der Delfin Angel verendet – steht da zumindest als Bildunterschrift. Das Tier war erst 8 Jahre alt und im Oktober noch putzmunter, gesund und kräftig.
    Ist da schon Näheres bekannt? Oder handelt es sich um eine Zeitungsente?

    geschrieben von Norbert
    1. Das ist offenbar leider die Realität, Norbert! Heute gab es ja eine Pressekonferenz von Connyland dazu. Sehr, sehr traurig das Ganze!

      geschrieben von Susanne
  2. Und was haben die Tierschützer nun erreicht?

    geschrieben von Rüdiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.