Themen: ,

Keine Delfine bei der Eröffnungsfeier in Sotschi


Wie 20min.ch berichtet, verzichtet Sotschi auf Delfin-Shows während der Eröffnungsfeier zu den Olympischen Spielen.

Orca-Zunge (Foto: Rüdiger Hengl)

Orca (Foto: Rüdiger Hengl)

Offenbar hat der Präsident des Organisationskomitees Sotschi – Dimitry Chernyshenko – auf Twitter gepostet, dass es keine Delfine bei den Olympischen Spielen gäbe.

Schon seit Wochen hatten Tierschützer ihren Protest ausgedrückt gegen den in der Presse veröffentlichten Plan, dass ein Delfin einen Athleten mit der olympischen Fackel in der Hand durch ein Becken ziehen sollte.

Wildfänge

Für die Schweizer Meeresschutzorganisation OceanCare besteht kein Zweifel, dass einige der in Russland gehaltenen Delfine aus der Treibjagd in Taiji/Japan stammen.

Seit feststand, dass die Olympischen Spiele in der Schwarzmeer-Hafenstadt Sotschi ausgetragen werden, wurden dort Einrichtungen zur Haltung von Delfinen ausgebaut.

Die meisten in Russland gehaltenen Delfine stammen aus dem Schwarzen Meer. Und in den Gewässern Ostrusslands wird auch heute noch Jagd auf Orcas gemacht, die dann ebenfalls in Shows vorgeführt werden.

Laut Auflistung von CetaBase gibt es in Russland etwa 20 Einrichtungen, in denen Delfine gehalten werden (darunter neben Großen Tümmlern auch Belugas und Orcas).
(Quellen: 20min.ch und CetaBase)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.