Themen: ,

Wieder neue Delfinart entdeckt


Es ist noch gar nicht lange her, dass eine neue Flussdelfin-Art (wieder)entdeckt wurde, nämlich der Inia araguaiaensis. Siehe dazu den MEERESAKROBATEN-Beitrag vom 27. Januar 2014.

chinesischer-weisser-delfin

Nun gibt es noch einen Neuzugang unter den Delfinen – und zwar den Australischen Buckeldelfin (Sousa sahulensis). Genauso wie bei seinen Verwandten – der Chinesische (siehe Illustration) und der Indische Delfin sowie der Kamerun-Flussdelfin weist die Rückenflosse auch bei ihm einen länglichen Buckel auf.

Der Neuzugang lebt in den Küstengewässern von Nordaustralien und Neuguinea. Sein Artname, sahulensis, bezieht sich auf das Sahul-Schelf/Australien.

Biogeografische Grenze

Der Naturforscher Alfred Russel Wallace hatte vor 150 Jahren entdeckt, dass es eine biogeografische Grenze zwischen Australien und Asien gibt. Die Tiere auf beiden Seiten der Grenze entwickelten sich jeweils anders. Man spricht dabei von einer Wallace-Linie.

Der Australische Buckeldelfin lebt östlich der Wallace-Linie, der Chinesische Weiße Delfin westlich davon.

Alle vier Arten der Buckeldelfine werden durch Fischerei, Schifffahrt und Veränderung ihrer Küstenhabitate gefährdet.

Mehr über die neue Delfin-Art erfährst du unter Neue Delfinart bestätigt alte Evolutionstheorie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.