Themen: , , ,

Beziehung zwischen Mensch und Delfin


In ihrem aktuellen Video „Understanding Dolphins – what you should know“ (Was du über Delfine wissen solltest) nimmt die Delfin-Expertin Kathleen M. Dudzinski die Zuschauer mit in die Welt der Delfine – sowohl in die der freilebenden als auch in die der in menschlicher Obhut gehaltenen Meeressäuger. Dabei bietet sie einen Einblick in aktuelle Forschungen.

Kathleen beteiligt sich schon seit vielen Jahren sowohl an akustischen als auch an verhaltensbiologischen sowie an physiologischen Studien über Delfine.

Im August 2013 hatte ich das große Glück, die international anerkannte Delfin-Spezialistin im Duisburger Zoo persönlich kennenlernen zu dürfen. Dort betrieb sie Studien zum Verhaltensrepertoire der Delfine. Kathleen fand heraus, dass freilebende und in menschlicher Obhut gehaltene Delfine sehr ähnliche soziale Kontakte pflegen.

Wichtige Erkenntnisse für gestrandete Delfine

In ihrem Film „Understanding Dolphins“ macht Kathleen den Zuschauer auch mit der tierärztlichen Praxis vertraut. Die in Delfinarien gewonnenen Erkenntnisse kommen dabei auch den Artgenossen im Meer zugute. Zum Beispiel wenn es darum geht, gestrandete Tiere optimal zu versorgen und wieder in ihr Habitat zurückzubringen.

Mensch und Delfin sind ein gutes Team

Ebenfalls zur Sprache kommt die enge Beziehung zwischen Delfinen und ihren Betreuern. Die Meeressäuger zeigen ein absolutes Vertrauen zu ihren Bezugspersonen, sodass medizinische Vorsorgeuntersuchungen oder Studien zu Forschungszwecken problemlos durchgeführt werden können.

Herzlichen Dank an Kathleen und John für die Erlaubnis, ihren Film bei den MEERESAKROBATEN veröffentlichen zu dürfen!

Lesetipps

* Delfine in Duisburg und im Freiland verhalten sich gleich
* In der Delfin-Schule

Ein Kommentar

  1. Eine wirklich eindrucksvolle Dokumentation echter Delfin-Experten, die sehr deutlich zeigt, welche wichtige Rolle Delfinarien auch im Hinblick auf die wild lebende Tierpopulation spielen.
    Dass der Film leider nur in Englisch verfügbar ist, ist daher sehr bedauerlich, da es gerade auch in Deutschland sehr viele Leute gibt, die ihn sich dringend mal ansehen sollten.

    geschrieben von Norbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.