Themen: ,

Schweinswal Bendert ist wieder im Meer


Eine tolle Neuigkeit: Der gestrandete Schweinswal Bendert ist gestern wieder zurück ins Meer gebracht worden. Er war im vergangenen Winter auf der niederländischen Insel Terschelling schwach und verletzt gefunden worden. In der SOS-Station dolfijn, die sich auf dem Meerespark-Gelände in Harderwijk befindet, wurde er gesund gepflegt.

Schweinswal in Harderwijk (Foto: Rüdiger Hengl)

Schweinswal Bendert in Harderwijk
(Foto: Rüdiger Hengl)

Die Meeresakrobaten hatten Bendert – zusammen mit dem kleinen Delfin FINN – am 6. Juni 2015 in der SOS-Station besucht.

Bendert war krank und verletzt

Dort erzählte uns die Mitarbeiterin der SOS-Station – Bianca -, dass Bendert gerade lernen würde, selbstständig Fisch zu jagen. Sie erzählte uns außerdem, dass Bendert Bisswunden von einer Kegelrobbe davongetragen hätte (Schweinswale werden in der Nordsee oft von Kegelrobben angegriffen). Außerdem wurden bei ihm eine Lungenwurminfektion und eine Anämie festgestellt.

Der Innenbereich des Rettungsautos (Foto: Rüdiger Hengl)

Der Innenbereich des Rettungsautos
(Foto: Rüdiger Hengl)

Transport in Hängematte

Wie SOS dolfijn berichtet, wurde Bendert gestern mit dem SOS-Krankenwagen in einer besonderen Hängematte transportiert. Er wurde kontinuierlich feucht gehalten. Ab Lauwersoog wurde der Transport mit dem Boot fortgesetzt.

Nachdem Bendert ins Meer zurückgesetzt worden war, schwamm er langsam davon. Er wurde noch ein paarmal gesehen, bevor er aus dem Blickfeld der freiwilligen Helfer und Mitarbeiter verschwand.

Da Schweinswale Einzelgänger sind, war es nicht erforderlich, Bendert in eine Gruppe zu integrieren.

Nach diesem großartigen Erfolg bleibt mir nur zu sagen: Eine tolle Arbeit, die ihr da leistet, liebes SOS-Team!

Über unseren Besuch in Harderwijk erfährst du mehr im Beitrag In der SOS-Station in Harderwijk. Dort steht auch, wie du die SOS-Station unterstützen kannst.

2 Kommentare

  1. Das gilt genauso für
    Tiergarten Nürberg (u.A. YakuPacha e.V.)
    Zoo Duisburg (u.A. YakuPacha e.V.)
    Loro Parque (Tierrettung/Marine Hospital)
    SeaWorld (Tierrettung/Marine Hospital)
    Clearwater Aquarium (Tierrettung/Marine Hospital)
    Zoo Odense (Tierrettung/Marine Hospital)
    usw. – also praktisch alle im EAAM organisierten Delfinarien.

    Allerdings hat Haderwijk ganz offensichtlich die (auf Deutschland bezogen) beste Presseabteilung. :-)

    geschrieben von Norbert
  2. Im Gegensatz zu den „Pappenschwingern“, die man mitunter vor Zoos antrifft, leistet SOS Dolfinj echten Tierschutz! Hut ab!

    geschrieben von Rüdiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.