Themen: , ,

Wale werden von Schiffen gerammt


Wale stoßen offenbar viel häufiger mit Schiffen zusammen, als angenommen.

Buckelwal/Bora Bora
(Foto: Stephanie und Detlef Müller)

Wenn Wale von Schiffen gerammt werden, überleben sie dies oft nicht. Das zeigt eine im Marine Mammal Science veröffentlichte Studie.

Bei 624 untersuchten Buckelwalen im Golf von Maine (Ostküste Nordamerikas) wiesen 15 Prozent der Tiere Verletzungen auf, die von Zusammenstößen mit Schiffen oder Booten stammten.

Hohe Dunkelziffer

Für ihre Studie verwendeten die Forscher 210.733 Fotos, die innerhalb von neun Jahren aufgenommen worden waren. Auf den Fotos konnte man erkennen, dass manche Buckelwale sogar mehrfach mit Schiffen kollidiert waren. Wale, die nur innere Verletzungen davongetragen haben, konnten natürlich nicht in die Studie mit einbezogen werden.

Die Dunkelziffer sei aber bestimmt wesentlich höher, geben die Forscher zu bedenken, weil getötete Wale, die auf den Meeresgrund absinken, nicht erfasst werden können.

Untersuchungen, die zwischen 1978 und 2011 vor Alaska durchgeführt worden waren, haben ergeben, dass knapp ein Viertel der Wale nach bekannt gewordenen Zusammenstößen mit Schiffen gestorben sind.

Zusammenstöße sind auch für Bootsleute gefährlich

„Zusammenstöße sind eine ernste Gefahr, sowohl für Wale als auch für Bootsleute“, sagt Alex N. Hill, der Autor der Studie. Besonders beeinträchtigt sind die Wale, die jedes Frühjahr vor den Küsten der US-Staaten Maine, New Hampshire und Massachusetts nach Norden ziehen.

Die Wissenschaftler empfehlen ein Manövriermanagement in den Gegenden, in denen viele Wale vorkommen.
(Quellen: Vessel collision injuries on live humpback whales, Megaptera novaeangliae, in the southern Gulf of Maine und Schiffe rammen Wale viel öfter als angenommen)

Lesetipps

* Tierschutz auf hoher See
* Kollision von Schiffen mit Walen
* Eine Fahrt in die Welt der Wale (Frank Blache beobachtet Buckelwale in Cape Code/Massachusetts)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.