Themen: ,

Orca-Nachwuchs gesichtet


Eine gute Nachricht! In Pudget Sound (in der Nähe von Seattle), der Region, in der ortstreue („residents“) Orcas leben, wurde am 10. Januar 2019 ein ca. drei Wochen altes Jungtier gesichtet.

Symbolfoto: Orcas in Küstennähe/Vancouer Island (Foto: Susanne Gugeler)

Das Kalb schwamm an der Seite der 31-jährigen L77. Bei den „southern resident killer whales“ gibt es drei Pods: den J-, K- und L-Pod. Dem Orca-Baby wurde die Bezeichnung L124 gegeben.

Große Verluste

Gab es zwischen 2006 und 2011 noch 85 bis 89 Orcas in dieser Region, ist die Zahl bis heute auf 74 gesunken. Mit dem neuen Kalb steigt die Anzahl der Tiere wieder auf 75. Alle Beobachter hoffen nun, dass der kleine Orca (dessen Geschlecht noch unbekannt ist) überleben wird.

Im letzten Jahr verlor die Population ein Neugeborenes und ein dreijähriges Weibchen.
(Quelle: LiveScience)

Lesetipps

* Müssen Schwertwale verhungern?
* Suche nach J50 wurde eingestellt
* Rettungsmaßnahmen für Orca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.