Themen: ,

Weniger Schweinswale vor Sylt


Wie man einer Meldung der Tagesschau am 7. Januar entnehmen konnte, ist die Anzahl der Schweinswale in der Nordsee offenbar drastisch zurückgegangen.

Schweinswal
(Foto: Michael Hillmann)

Der Beitrag bezieht sich auf eine aktuelle Studie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover.

Laut Studie sei die Zahl der Tiere nach 2002 zwar zunächst angestiegen, insgesamt gesehen sei sie im Zeitraum von 2002 bis 2019 im Durchschnitt pro Jahr jedoch um 1,8 Prozent gesunken.

In der Nordsee lebten 2019 23.000 Schweinswale.

Weniger Wale im Schutzgebiet

Anita Gilles, Mitautorin der Studie, nennt den Rückgang besorgniserregend. Vor allem aus dem Schutzgebiet vor Sylt hätten sich die Tiere zurückgezogen, mahnt Gilles weiter.

In Zahlen ausgedrückt, bedeutet das, dass am Sylter Außenriff 3,8 Prozent weniger Schweinswale gezählt wurden.

Weiter südlich in der Nordsee bei Borkum wäre dagegen die Zahl angestiegen.

Die Gründe für die Abnahme einerseits und die Zunahme andererseits sind unbekannt. Doch wahrscheinlich spielen mehrere Faktoren eine Rolle wie zum Beispiel Schiffsverkehr, die Fischerei und Offshore-Windparks.

Die Daten wurden mittels Schätzungen und Zählungen aus der Luft gewonnen.
(Quelle: tagesschau.de)

Lesetipps

* Mensch, raus aus der Nordsee!
* Weniger Schweinswale in der Nordsee
* Schweinswal – da bläst er!
* Schweinswale zum Greifen nah
* Drei Delfin-Freunde auf Schweinswal-Suche an der Nordsee

Videotipp

Die Marine Raumordnung: Unsere Meere im Ausverkauf

Ein Kommentar

  1. Ich finde es positiv bemerkenswert, dass so ein doch recht Spezialinteressenthema in der Tagesschau angesprochen wird, zumal jetzt, wo Deutschland und die Welt sich mit ganz anderen Problemen rumschlägt.

    geschrieben von Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.