Themen: ,

Island verzichtet auf Walfang


In diesem Sommer wird die isländische Walfangflotte keine Jagd auf Großwale machen. Das ist dann bereits das zweite Jahr in Folge, dass auf Walfang verzichtet wird.

Finnwale
(Foto: Rüdiger Hengl)

2016 wurde schon einmal die Jagd auf Finnwale ausgesetzt.

Ansteckungsgefahr ist zu groß

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wäre es für Islands Walfangunternehmen Hvalur nahezu unmöglich gewesen, mit dem Walfang und der Verarbeitung von Walfleisch zu beginnen, da bei der Fleischverarbeitung die Nähe zwischen den Menschen nicht zu vermeiden ist. Wenn ein Arbeiter an COVID-19 erkranken würde, müssten alle Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt werden.

Absatzschwierigkeiten in Japan

Ein weiterer Grund, 2020 keinen Walfang durchzuführen, sind offenbar Absatzschwierigkeiten auf dem japanischen Markt. Nach Japan wird normalerweise ein großer Teil des Walfleisches exportiert.

Walfleisch als Nahrungsergänzungsmittel?

Kristján Loftsson, Chef der isländischen Walfangfirma Hvalur, schließt jedoch nicht aus, dass der Walfang irgendwann in der Zukunft wieder aufgenommen wird.

Er teilt mit, dass Forschungen über die Möglichkeit der Verwendung von Finnwalfleisch bei der Herstellung eines eisenreichen Nahrungsergänzungsmittels für Menschen mit Anämie durchgeführt werden. Außerdem würde über die Möglichkeit der Herstellung von Gelatine aus Knochen und Walfleisch für medizinische Zwecke und für die Lebensmittelproduktion nachgedacht werden.

2018 wurden von den isländischen Jägern 146 Finnwale und 6 Zwergwale getötet.
(Quelle: No Whaling this Summer)

Lesetipps

* Der kommerzielle Walfang in Island ist am Ende
* Island 2019: Statt Wale Seegurken
* Walschutzgebiet in Island
* Wal-Beobachtung in Island
* Island setzt Walfang aus
* Gute Nachrichten aus Island

Ein Kommentar

  1. Danke für diese gute Nachricht für die Meeressäuger :-)

    geschrieben von Oliver

Schreibe einen Kommentar zu Oliver Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.