Newsletter 3/2021


Endlich haben viele Tiergärten wieder geöffnet. Auch der kleine Delfin FINN hat die Zoobesuche schon sehr vermisst.

FINN begegnet einem Wolf.
(Foto: Rüdiger Hengl)

Auch ohne Publikum hatten die Mitarbeiter in den Tiergärten in letzter Zeit viel zu tun. Im Internet gab es etliche Beispiele dafür, wie Pfleger ihre Schützlinge – bei ausbleibendem Publikum – beschäftigten.

Menschen und Kegelrobben machen Schweinswalen das (Über)Leben schwer

Wale und Delfine, die im Meer leben, erfahren im Gegensatz zu ihren in Delfinarien betreuten Artgenossen wenig Zuwendung von den Menschen. So haben der Biologe Bruno Diaz Lopez und seine Kollegen in einer Studie berechnet, dass die Schweinswale der spanischen Küstengewässer bis in 30 Jahren ausgestorben sein werden, wenn sich das Fischereiaufkommen nicht ändert.

Bruno, den ich vor etlichen Jahren im Forschungsinstitut (damals noch auf Sardinien) besucht hatte, hat sich auch zum Kokurrenzverhalten von Mensch und Delfin geäußert. Ohne Delfine würde die biologische Vielfalt des Ökosystems Meer kleiner werden, kann man von ihm erfahren.

Eine Kegelrobbe frisst einen Artgenossen. (Foto: Abbo van Neer)

Doch auch unter Tieren gibt es Beutegreifer, die Artgenossen und anderen Lebensraumbewohnern das Leben schwermachen. Dazu empfehle ich den Beitrag der TiHo Hannover Kegelrobben fressen Schweinswale.

Massenstrandungen

Leider gab es in letzter Zeit immer wieder Grindwal- und Delfinstrandungen. Vor allem in Neuseeland geraten die Meeressäuger vermehrt an Land.

Forschung mit einfachen Mitteln

Hast du gewusst, dass man mit ganz einfachen Mitteln herausfinden kann, welche genetische Vielfalt bei Grönlandwalen herrscht? Nein? Dann lies mal den Artikel Walforschung mit der Flasche.

Schöne Zeichnungen im Inhalt
(Foto: Susanne Gugeler)

Lektüretipp für Menschen, die es mystisch mögen

Nach längerer Zeit habe ich mal wieder ein Buch über Delfine gelesen: „Der Ruf der rosa Delfine“ von Sy Montgomery. Der Untertitel lautet: „Wie die schlauen Säugetiere uns in die letzten Geheimnisse des bedrohten Amazonas einweihen“. Eine kurze Besprechung findest du in der Rubrik „Bücher“.

Der Frühling weiß gerade nicht so recht, was er will. Doch den Zoo oder die aufblühende Natur kann man bei jedem Wetter besuchen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.