Themen: ,

Mit den Walen kommt der Frühling


Für die Einwohner von Ucluelet und Tofino (Westkanada) hängt der Frühlingsbeginn nicht vom Wetter oder Kalender ab, sondern von den Walen.

Grauwal am Boot
(Foto: Roland Edler)

Den Frühlingsbeginn zeigen die Wale an

Etwa 17.000 Grauwale wandern im März von Mexiko in die Beringsee vor Alaska, vorbei an der Küste British Columbias.

Die Einheimischen feiern dieses Spektakel jährlich mit dem Pacific Rim Whale Festival. Der Pacific Rim (= pazifischer Rand oder pazifische Kante) wurde von der kanadischen Regierung 1977 zum Nationalpark erklärt.

Doch in diesem Jahr ist alles anders. Die geschmückten Umzugswagen bleiben in den Scheunen. Corona wirft auch hier alles durcheinander.

20.000 Kilometer lange Wanderung

Die Hauptdarsteller des Festivals stört das nicht. Sie gehen zweimal im Jahr auf Wanderschaft und legen dabei 20.000 Kilometer zurück.

Im Frühling zieht es sie hinauf in den Norden und im Herbst kommen sie zurück in die Baja California/Mexiko.

In Mexiko bringen die Grauwale ihre Jungen auf die Welt. Nach ein paar Monaten Aufenthalt schwimmen sie im Frühjahr wieder in den Norden. Dort ist das Wasser nährstoffreicher.

In Tofino und Ucluelet überlegt man sich, ob das Pacific Rim Whale Festival im Herbst nachgeholt werden soll, wenn sich die Kolosse auf den Weg in den Süden machen.
(Quelle: Walparty in Kanada)

Lesetipps

* Klimawandel und Grauwal-Sterben
* Sind Grauwale verhungert?
* Mit Frank auf Grizzly- und Orca-Suche
* Wale – so weit das Auge reicht
* Unterwegs mit der „Spirit of Adventure“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.