Themen:

„Tattoos“ bei Großen Tümmlern


Wie man auf der Facebook-Seite des Bottlenose Dolphin Research Institut lesen kann, zeigt eine große Anzahl an Delfinkälbern „Tattoos“ auf ihrer Haut.

Delfin mit Hautkrankheit
(Foto: BDRI)

Die beobachteten Großen Tümmler schwimmen in den Gewässern von Galicien (Nordwestspanien).

Pockenvirus

Der Biologe Bruno Díaz López und seine Kollegen und Kolleginnen nehmen an, dass diese eigenartigen Gebilde auf der Haut durch das Pockenvirus verursacht werden.

Ist die Krankheit fortgeschritten, bilden sich schwarze, punktförmige Muster. Stress und Umweltbedingungen scheinen eine wichtige Rolle bei der klinischen Manifestation von Delfinpocken zu spielen.

Meist sind jüngere Delfine von Viruserkrankungen betroffen, da sie noch keine Antikörper gegen den Erreger gebildet haben.

Portugal: 85 Prozent der Delfine hatten Hautveränderungen

Eine interessante Studie aus den 1980- und 1990-Jahren an ortstreuen Großen Tümmlern in Portugal kam zu dem Ergebnis, dass 85 Prozent der beobachteten Meeressäuger Hautveränderungen aufwiesen. Bei manchen Tieren wurden diese sogar über einen Zeitraum von sechs Jahren festgestellt.

Bruno führt aktuell zusammen mit seinem Team in Galicien eine Studie durch. Darin wird untersucht, wie häufig diese Hautflecken bei erwachsenen und bei jungen Großen Tümmlern vorkommen.

Lesetipps

* Virus-Erkrankungen bei Delfinen
* Leidet Delfin unter Hautkrankheit?
* Wie geht es den Golf-Delfinen?
* Demenz durch Algenblüten?
* Hohe Giftwerte in Adria-Delfinen
* Gefährlicher Gift-Cocktail
* Erst stirbt der Delfin …
* Wie viel Salz brauchen Delfine?
* Wie gehen Delfine mit Diabetes um?
* Katastrophale Entwicklung bei den Küsten-Delfinen
* Geschwächtes Immunsystem führte zum Tod der Delfine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.